3D Content Als Content bezeichnet man den Inhalt, z.B. Videos, Texte und Bilder, einer Webseite. Die Dooblex Webseite, enthält zusätzlich zu den zuvor genannten Inhalten auch dreidimensionale Inhalte, die durch den Dooblex 3D Web Viewer wiedergegeben werden können.
3D Scanning Objekte werden bei Dooblex durch eine Vielzahl an Aufnahmen, aus verschiedenen Perspektiven, fotografiert und so eine 3D-Datei erstellt.
3D Visualisierung
Eine 3D-Visualisierung beginnt mit einem Konzept und reicht von modeling, texturing, shading, rigging, animation, lighting ,compositing bis zu effects und dynamics.
2K 1920 x 1080 Pixel
3D Konfigurator  
3D Pulverdruckverfahren
Das Pulverdruckverfahren ist mit dem üblichen Tintenstrahldruckverfahren zu vergleichen. Doch bei Diesem wird auf eine Pulverschicht anstatt eines Blatt Papiers gedruckt. Das 3D-Modell wird vor dem Druck in hunderte Seiten zerteilt und dann Schicht für Schicht gedruckt. Die unterste Seite des Modells wird auf die erste Pulverschicht gedruckt, danach wird eine zweite Pulverschicht gelegt und auf diese die zweite Seite gedruckt. Dies wird wiederholt bis das Modell vollständig gedruckt ist.
3D View
Durch den Dooblex 3D Web Viewer erlangen sie die Möglichkeit, dreidimensionale Modelldateien in einem Format wiederzugeben, ohne dabei z.B. einen Flash Player oder teure Programme benutzen zu müssen.
4K 4096 x 4096 Pixel
8K 8192 x 8192 Pixel
Ambient Light Umgebungslicht
Animated GIF Dies ist ein Format zur Darstellung von Grafiken, die verlustfrei kompremiert werden können. Bei mehreren übereinandergelegten Bildern, kann die GIF als Animation im Webbrowser dargestellt werden.
Api Dies ist eine Programmierschnittstelle, bei der unterschiedliche Systeme untereinander kommunizieren können.
Augemnted reality Dies ist eine Darstellungsweise, bei dem virtuelle Objekte in Echtzeit in das Bild einer Aufnahme eingebunden wird. So wird ein Mix aus Realität und Virtualität in Echtzeit geschaffen.
CAD Dies ist die Computer-Anwendung zur Erzeugung von z.B. dreidimensionalen Bauteilen.
Compositing Mehrere Elemente, wie zum Beispiel, 3D- und Realfilm-Elemente können bearbeitet und zu einem Bild zusammengefügt werden.
Digital Light Processing (DLP) Das Digital Light Processing hat einen einzigen Unterschied zum Film Transfer Imaging, dass das Objekt in einem Bad erzeugt wird.
Dooblex Character Rig Ein eigenes Charakterskelett, dass zur Animierung der 3D-Modelle benutzt wird.
DSLR Kamera Digitale Spiegelreflexkamera
Edges Dies sind die Kanten, die zwei Punkte in einem Polygonnetz verbinden. So ergibt sich durch die Kanten die Form des 3D-Objekts.
Filament Dies ist das Druckmaterial, was für die meisten Kunststoff-3D-Drucker verwendet wird und in Faden Form in den Drucker gegeben wird. Dort wird es dann durch Erhitzung verflüssigt und aufgetragen.
Film Transfer Imaging (FTI) Eine dünne Schlicht flüssigen Kunststoffs wird auf einer Folie aufgebracht. Diese wird an den bestimmten Stellen, mittels Beamer ausgehärtet. Das Objekt, welches verkehrtherum aufgehängt ist, wird von der Folie abgenommen und eine neue Schicht Kunststoff wird gelegt. Dann wird das Objekt auf die Schicht abgelassen und der Beamer härtet die Flüssigkeit an den Stellen. Dies wird wiederholt bis das Modell fertig erstellt ist.
Flash Player
Der Flash Player ermöglicht es einem, Grafiken und Videos, in einem Browser darzustellen. Doch Dieses Programm muss zuvor heruntergeladen werden. Dank des Dooblex Online Viewers haben sie die Möglichkeit, ohne die Benutzung eines Flash Players, Grafiken oder auch Videos in einem Browser darstellen zu lassen.
Fused Deposition Modeling (FDM) Das Fused Deposition Modeling ist ein Verfahren, indem der Kunststoffdraht durch einen Extruder, wie in einer Heißklebepistole, erhitzt wird und dann aufgetragen wird. Die Düse ist beweglich, sodass sie nach dem Auftragen und Aushärten des Kunststoffs direkt nach oben auf die nächste zu druckende Stelle bewegt wird und weiter druckt.
Gigapixel 1000 Megapixel
High-Resolution Hohe Auflösung
hollow man Erlaubt die Darstellung von Kleidungen, angebracht auf Puppen, ohne die Verdeckung der inneren Seite der Kleidung.
Laser- und Streifenlichtverfahren Das Laser- und Streifenlichtverfahren sind zwei Verfahren im Scanbereich, die die Objekte mit bestimmten Lichtstrahlen vermessen. Das Laserscanning wird hauptsächlich zur Vermessung von Flächen oder Anlagen verwendet, wobei das Streifenlichtscanning bei der Vermessung von industriellen Bauteilen, Kultur- und Kunstgütern Anwendung findet.
Layer Schicht
Lenticular Lentikularbilder sind Bilder in denen winzige Linsen eingebunden sind, die eine Dreidimensionalität oder eine Bewegung im Bild hervorrufen.
Low-Resolution Geringe Auflösung
Metallgussverfahren Bei diesem Verfahren, wird das Objekt zuerst mit Einlassstutzen in einem wachsartigen Material gedruckt und danach in eine harte und hitzebeständige Einbettmasse aus Gips gegeben. Dann wird diese erhitzt, bis sich das Wachs verflüssigt und somit aus der Form fließt. Dadurch entsteht ein Hohlraum, in dem das flüssige Metall eingelassen wird und nach dem aushärten von der Gipshülle befreit wird.
Mesh Topologie Als Mesh bezeichnet man die geometrische Oberfläche eines 3D Objektes. Mesh Topologie ist ein Oberbegriff für die Beschaffenheit dieser Oberfläche, z.B. wie die Vertex Points proportional auf der Oberfläche verteilt und organisiert sind. Die Mesh Topologie unterscheidet sich demnach von 3D Modell zu 3D Modell.
Modeling Das Modeling ist die Erzeugung eines dreidimensionalen Objekts ohne einen Scan.
Plugin Dies erhöht die Funktionalität einer Software, doch hat meistens einen eigenständigen Aufbau, dies bedeutet dass sie auch bei anderen Programmen Verwendung finden kann. Ein Beispiel dafür ist ein Grafik-Darstellungsprogramm, welches auf verschiedenen Browsern angewandt werden kann. Der Dooblex Online Viewer benötigt kein Plugin, was ein großer Vorteil in Bezug auf browserbasierte 3D-Darstellung ist.
Polygone Polygone sind geometrische Objekte, die von einem Computer sowohl zwei-, als auch drei-dimensional dargestellt werden können. Ihre Formen können anhand bestimmter Punkte (Vertex Points) beeinflusst werden um 3D-Modelle zu erstellen.
Quads Ist eine Art des Aufbaus von Polygonnetzen, in diesem Fall in Quadraten.
Rendering Die Umsetzung einer Grafik in ein Modell, indem z.B. Reflexionen und Schatten hinzugefügt werden, um dem Betrachter, Größe, Form oder auch Materialbeschaffenheit zu demonstrieren.
Retopo Eine Konvertierung des Polygonnetzes von dreieckigen- zu quadratischen Flächen
Rich Media Content Unter Rich Media Content versteht man Inhalte im Internet, die akustisch und/oder auch optisch optimiert werden, um dem Betrachter einen größeren Einblick in den Inhalt zu gewähren.
Rigging Ist die Konstruierung eines Skelettes auf ein 3D-Modell. Dadurch wird es möglich, dass das 3D-Modell realistisch bewegt werden kann.
Selektives Laserschmelzen (SLM) Dieses Verfahren unterscheidet sich nur in einem Punkt vom Selektivem Lasersintern, und zwar wird hier das Pulver vollständig aufgeschmolzen, sodass das Objekt fast ohne Zwischenräume/Risse erzeugt wird. Dadurch wird das 3D-Objekt stabiler sein als bei dem Selektiven Lasersintern.
Selektives Lasersintern (SLS) Bei dem Selektiven Lasersintern wird eine Pulverschicht aus Kunststoff-, Metall- oder Keramikverbindungen ausgelegt und an den bestimmten Stellen mittels Laser teilweise aufgeschmolzen. Danach wird die Werkbank etwas tiefer gesetzt und eine neue Schicht wird darüber gelegt. Dies wird bis zur Fertigstellung des Objekts wiederholt.
Shading Schattierung
Stereolithographie (STL oder SLA) In einem Bad aus flüssigem Kunststoff, wird die Arbeitsbank ein wenig in die Flüssigkeit eingetaucht und der Umriss der Objektfläche mit einem Laser ausgehärtet. Danach wird die Bank wieder eingetaucht und der Laser härtet die Stelle wieder aus.
 Textur Auflösung
Damit ist die Genauigkeit, also Auflösung, der auf dem Objekt liegenden Textur gemeint. Dies wird in 2K, 4K und 8K unterteilt.
 Texturen Die Textur ist der Überzug eines 3D-Modells. Dies gibt dem Modell die Farben. Das in den meisten Fällen verwendete Dateiformat einer Textur ist ein JPEG oder PNG.
 Triangles Ist eine Art des Aufbaus von Polygonnetzen, in diesem Fall in Dreiecken.
UV-Licht Druckverfahren (MJM und PJ) Das Druckmaterial ist flüssig und wird durch eine Düse aufgebracht, bevor es durch UV-Licht ausgehärtet wird. Bei diesem Verfahren gibt es zwei Möglichkeiten, das Multi-Jet Modeling, bei dem das Material aus einer Düse ausgegeben wird und das Poly-Jet Modeling, bei dem es aus mehreren Düsen ausgegeben wird und somit die Möglichkeit besteht, in verscheidenen Materialien zu drucken.
UV-Mapping Ist der Prozess zur Herstellung eines zweidimensionalen Bildes, dass die Optik, nicht aber die Geometrie, des dreidimensioaneln Objekts wiedergibt.
Virtual Reality Dies ist eine computererstellte virtuelle Realität, die durch die Benutzung der physikalischen Eigenschaften der reinen Realität, die Darstellung äußerst realistisch macht.
WebGL Dies ist eine browserbasierte Darstellung von dreidimensionalen Grafiken, ohne Benutzung einer 3D-Software.
Wireframes Ist die Oberflächenstruktur des dreidimensionalen Objekts. Welche das Modell in verbundenen Kanten wiedergibt.
 Digital Signage
Digitale Beschilderung
 POS Point of Sale
 QR-Code
Ist eine Methode, Informationen über Objekte schnellstmöglich abzurufen, ohne das diese auf den Produktverpackungen stehen, indem man den QR-Code scannt und diese Informationen per Computer oder mobiler Geräte erhält.
 
 
DOOBLEX 3D SCANNING

3D VISUALISIERUNG

3D DRUCK

3D VIEW
KONTAKT

FAQ

GLOSSAR
IMPRESSUM LOGIN © 2014 DOOBLEX GMBH